Man kann auch sagen, die ganze Schöpfung in Spannung hält. Denn diese Spannung hält das ganze Universum überhaupt am Leben, es bedingt, dass es in sich die Polarität trägt. Ohne diese würde alles zerfallen. Jeder Planet, das ganze Planetensystem dreht sich in der Spannung mit den Polen. 

Stellt euch z.Bsp. vor, die Erde hätte keinen Nord - und Südpol... sie würde in sich zusammen schrumpfen, oder auseinandergerissen - die Form der Kugel wäre wohl nicht aufrecht haltbar ohne die Pole. 

In diesem Spannungsfeld entstehen all die elektromagnetischen Felder, welche wiederum eigene Ausrichungen und Gesetzmässigkeiten für alles was lebt generieren. So ist jedes Ding, jede Schwingung, jede Erscheinung eine Wechselwirkung zwischen zwei Polen. Sie bedingen einander. Schauen wir allein das Wort elekromagnetisch an. Elektrisch und Magnetismus - im Grunde zwei Gegensätze, aber ohne das Eine oder das Andere wäre Leben/ Materie nicht möglich. Insofern ist Polarität eine in sich harmonische, welchselwirkende Einheit. 

Wogegen die Dualität (im psychisch-spirituellen Kontext) von einer Spannung spricht, welche weder harmonisch noch einheitlich funktioniert. Das Gleichgewicht ist aus den Fugen geraten. Wir loten dann den einen Pol, wie auch den anderen aus und bewerten diese. Es entsteht Trennung. So wird das Spannungsfeld zu einem unangenehmen Zerrfeld, welches uns an die Nerven geht ;)! Das Dilemma ist, dass der Mensch  eine Stellung/ Ausrichtung annimmt, die meist `gegen`die andere Position oder Ausrichtung wirkt. So denken wir, das Eine wäre gut und richtig, das Andere schlecht und falsch. Natürlich dürfen und sollen wir uns eine Meinung bilden. Die Frage ist lediglich, wie gehe ich in mir und in der Umwelt damit um. Auch sind die Stellungsnahmen meist geprägt von unserer Persönlichkeitsstruktur, Verletzungen und unseren Mustern, welche, wenn sie unbearbeitet und unbewusst wirken, sicherlich nicht harmonisch daher kommen. Sie sind geprägt von Erfahrungen - positiv oder negativ verfärbt - und auch so wirkend. 

Es ist ein Geschenk diese Pole des Seins ausloten und erfahren zu dürfen. Leider ist es aber auch so, dass im Laufe der Erd-Menschheitsgeschichte das Ungleichgewicht und die daraus folgende Disharmonisierung sehr stark geworden ist. Wir wissen, dies zeigt sich in den zunehmenden Krankheiten, der Umweltverschmutzung, den "Religionskriegen" etc. Der Magnetismus, sprich die materielle Ausrichtung und Ausbeutung des Körpers und der Erde, hat überhand genommen. Die Spiritualität, sprich Geistesausrichtung - elektrisch - ist in den Hintergrund geraten. 

Doch der Kosmos  unterstützt uns und sendet aus der Sonne nun wieder enorme Elektroladungen. Nun, dies bewirkt kurzfristig auch ein Durcheinander für unseren Planeten und Körpersysteme, doch, naja, das haben wir ja schon. Das schöpferische Chaos ist in vollem Gange, wobei dieses, vom Universum jetzt injizierte Chaos, eben schöpferisch harmonisch wirkend ist.

Auch wir Menschen stürzen uns oft ins Chaos bevor wir erkennen, dass etwas gehörig aus dem Gleichgewicht geraten ist. Wir beginnen darunter zu leiden . 

Unsere seelenevolutionäre Aufgabe besteht darin Bewusstheit und Reife zu erlangen und Leid zu überwinden. Das heisst ganz einfach - in Frieden zu kommen mit dem was ist. 

Einfach ist dies nicht! Das wissen alle, welche mutig und die Abgründe ihrer Trennungen und Spalten blicken, welche sich zwischen den Polen jeglicher Wertungen zeigen. Da mögen sich Chaos und Schatten zeigen deren Anblick und fühlen nicht angenehm sind. Doch genau dadurch ist Heilung möglich. Es ist die Annahme und der bewusste Umgang, welche die Schöpferkraft harmonisierend aktiviert. Das Yin-Yang in uns richtet sich wieder aus. Frieden und Liebe, Mitgefühl und Verbindung strahlen dann in uns, um uns und aus uns heraus. Qualitäten des goldenen Zeitalters im Miteinander und EinsSein mit uns selbst, den Mitmenschen und der Mutter Erde-Natur.

So sind wir alle auf dem Weg. Mögen wir mit Geduld und Liebe unseren Mitmenschen begegnen im Wissen, dass wir alle gleich sind und wir alle unsere Geschichten und Prägungen haben. Mögen wir einander unterstützen im seelisch-geistigen Wachstum, in der Heilung/ Harmonisierung. Möge Bewusstheit und Frieden zu einem bewussten Sein führen, welches alles umfassen und umarmen kann.